Biologie Grundlagenfach: Programm / Lernziele

 

N. B. : Es werden Fragen zur Anatomie und Physiologie von gesunden Organen gestellt; der pathologische Aspekt wird nur erwaehnt, wenn er zur Erklaerung der normalen Funktionsweise der Organe benoetigt wird oder wenn Probleme der Genetik angesprochen sind.

 

 Zellbiologie

 

Zellbestandteile

 

  1. Du kannst die Zellbestandteile und Unterschiede der pflanzlichen und tierischen Zelle benennen.
  2. Du kannst die Unterschiede zwischen einer Pro- und Eukaryotischer Zelle beschreiben.
  3. Zellmembran: Du kannst die folgenden Vorgaenge an der Zellmembran erklaeren und definieren: Semipermeabilitaet, Diffusion, Osmose, aktiver Zelltransport.
  4. Cytoplasma: Du kannst die qualitative Zusammensetzung beschreiben.
  5. Zellkern: Du kannst die Funktion erklaeren.
  6. Mitochondrium: Du erkennst an einem EM-Bild einer Zelle die Mitochondrien und kannst die Form der inneren Membran begruenden. Du kannst die Formel der Zellatmung aufstellen.
  7. Chloroplasten: Du erkennst an einem EM-Bild einer Zelle die Chloroplasten und kannst die Form der inneren Membran begruenden. Du kannst die Formel der Fotosynthese aufstellen.
  8. ER: Du erkennst es im EM-Bild und kannst die Funktion erklaeren.
  9. Ribosomen: Du erkennst sie im EM-Bild und kannst die Funktion erklaeren.
  10. Golgi-Apparat: Du erkennst ihn im EM-Bild und kannst seine Funktion erklaeren.

 

Zellteilungen

 

  1. Zellzyklus: Du kannst die Phasen und den Verlauf des Zellzyklus und er Mitose erkennen.
  2. Meiose: Du kannst die Bedeutung des Vorganges fuer die sexuelle Fortpflanzung erklaeren.
  3. Du kannst die Unterschiede im Ablauf der Mitose zur Meiose erklaeren.
  4. Du erkennst Genommutationen im Karyogramm und kannst deren Bedeutung nennen.

 

Genetik

 

Klassische Genetik

 

  1. Du kannst die drei Mendelíschen Gesetze benennen und anwenden.
  2. Du kannst monogene Erbkrankheiten nennen.
  3. Du kannst autosomale und heterosomale Stammbaumanalysen durchfuehren und die Geschlechtsbestimmung erklaeren.

 

Molekulare Genetik

 

  1. Proteine: Du kannst am Beispiel eines Enzymes die Primaerstruktur und die Bedeutung der raeumlichen Struktur erklaeren.
  2. Du kannst den Aufbau und die Funktionsweise eines Enzyms erlaeutern.
  3. Nukleinsaeure: Du kannst die Bestanteile und die Struktur der DNA nennen. Du kannst die Replikation erklaeren.
  4. Proteinynthese: Du kannst das Prinzip des genetischen Codes sowie der Transkription und Translation erlaeutern.
  5. Du kannst die Begriffe Gen und Allel definieren und die Begriffe korrekt anwenden.
  6. Du kannst das Zustandekommen und die Bedeutung von Genmutationen erklaeren.
  7. Du kannst den Aufbau und die Vermehrung der Viren beschreiben.
  8. Du kannst eine pflanzliche und tierische Anwendung einer transgenen Manipulation nennen.
  9. Du kannst Risiken und Chancen der Gentechnik aufzaehlen.

 

 

Humanbiologie

 

Verdauungssystem:

  1. Benenne die Organe des Verdauungssystems und ihre Funktionsprinzipien.
  2. Erlaeutere den Aufbau der Duenndarmwand anhand von Bildern
  3. Nenne die Bestandteile der Nahrung und das Prinzip und der Ort ihrer Spaltung

 

Kreislaufsystem:

  1. Beschreibe die Morphologie, Aufgaben und das Funktionsprinzip des Blutkreislaufes (inkl. Blutzellen und Lymphsystem)

 

Atmungssystem:

1.      Erklaere den Weg der Atemluft und den Gasaustausch

 

 

Immunsystem:

  1. Beschreibe die spezifischen und nicht spezifischen Abwehrmechanismen, die Rolle der Makrophagen, T- und B- Lymphozyten.
  2. Erlaeutere das Blutgruppensystem AB0

 

Fortpflanzungssystem:

1.      Erklaere den Bau und die Funktion der Geschlechtsorgane, die Befruchtung, die Embryonalentwicklung bis zur Blastocyste, die Einnistung sowie die Bildung und die Aufgaben der Plazenta

2.      Erlaeutere die Verhuetungsmassnahmen

 

Hormonsystem

1.      Erklaere das Funktionsprinzip eines Hormons am Beispiel des weiblichen Sexualzyklus.

2.      Erklaere die Regulation des Blutzuckerspiegels (Insulin und Glucagon)

 

Nervensystem:

  1. Zeichne ein Motoneuron
  2. Teile das Nervensystem ein und erklaere die Bedeutung der Bestandteile
  3. Erklaere das Funktionsprinzip der Synapsen (Neurotransmitter)
  4. Erklaere den Ablauf eines Reflexes und einer willkuerlichen Bewegung
  5. Zeichne das Funktionsprinzip des vegetativen Nervensystems

 

Sinnesorgane:

  1. Erklaere den Bau und die Funktion des Auges (Bau, Strahlengang, Akkomodation, Netzhaut)

 

Gesundheit:

  1. Diskutiere ueber die Zusammenhaenge der besprochenen Systeme und Gesundheit (ausgewogene Ernaehung, Gesundheitsvorsorge, Konservierung der Lebensmittel)

 

 

oekologie

 

oekosysteme:

  1. Erklaere die Begriffe Biotop, Biozoenose und oekosystem
  2. Zeige an Beispielen die Bedeutung und die Wechselwirkungen der biotischen und abiotischen Faktoren
  3. Skizziere die Funktionsweise eines oekosystems
  4. Erklaere was man unter einem biologischen Gleichgewicht versteht und wie die Wechselwirkung zwischen Biotop und Biozoenose funktioniert
  5. Erklaere die Begriffe Pionierpflanze, Sukzession und Klimax
  6. Beurteile die Einfluesse des Menschen auf die oekosysteme (z.B. chemische Belastungen, Veraenderungen von Landschaften und Klima, Einschleppung neuer Arten)

 

Nahrungskette und Nahrungsnetz:

  1. Erklaere das Prinzip der Nahrungsketten/Nahrungsnetze (inklusive Parasitismus und Symbiose) und dessen oekologische Bedeutung
  2. Begruende warum gewisse Substanzen sich in der Nahrungskette anreichern
  3. Skizziere die Kreislaeufe von Kohlenstoff und Stickstoff
  4. Skizziere den Energiefluss

 

 

Systematik

 

  1. Du kannst die 5 Reiche beschreiben und gegeneinander abgrenzen
  2. Du kannst die grossen Linien der Evolution, welche die 5 Reiche verbinden skizzieren
  3. Du kannst den Bau einer Bakterienzelle skizzieren
  4. Vergleiche eine Bakterienzelle mit einer eukaryotischen und zeige die Unterschiede auf
  5. Erklaere die Bedeutung der Bakterien als Symbionten (Knoellchenbakterien)
  6. Erlaeutere die Bedeutung von Parasiten und Destruenten
  7. Beschreibe die Lebenweise eines autotrophen und heterotrophen Protisten
  8. Erlaeutere die Kriterien, mit welchen die Pilze von den Pflanzen und Tiere abgegrenzt werden
  9. Zeige an je einem Beispiel die Bedeutung der Pilze als Symbionten (Mykorrhiza), Parasiten und Destruenten
  10. Beschreibe den Bau und die Lebensweise der Kormuspflanze, insbesondere die Errungenschaften, welche den uebergang von Wasser aufs Land ermoeglichten
  11. Beschreibe den Bau und die Lebensweise eines Glieder-Fuesslers und eines Wirbeltieres, soweit sie zum Verstaendnis der Evolution erforderlich sind

 

 

Evolution

 

  1. Erklaere die Evolutionstheorien von Lamarck und Drawin
  2. Erklaere die folgenden Begriffe: Rekombination, Variabilitaet, Selektion, Gendrift, Isolation und Migration. Welche Bedeutung haben sie fuer die Evolution neuer Arten?
  3. Erlaeutere den Beitrag von Palaeontologie, Geologie, vergleichender Anatomie, Embryologie und Molekularbiologie im Rahmen der Evolutionforschung
  4. Wann in der Geschichte sind folgende Entwicklung passiert: Erscheinen von Leben, Auftreten der Photosynthese, erste Eukaryoten, erste Mehrzeller
  5. Erklaere das Auftreten von Gaerung, Photosynthese und Zellatmung im Verlauf der Evolution
  6. Zeige anhand von Vertretern der Wirbeltiere, Gliederfuessler und Bedecktsamer die Anpassungen des ueberganges vom Wasser zum Land
  7. Zeige wann die Saeuger und die Primaten aufgetreten sind
  8. Erklaere aufgrund von Merkmalen wie der Mensch innerhalb der Primaten einzuordnen ist
  9. Skizziere die letzten 4,5 Mio Jahre und zeige wo der aufrechte Gang, die Gehirnentwicklung, Werkzeugherstellung, Entwicklung des anatomisch modernen Menschen zeitlich einzuordnen ist